Archiv für November 2009

Tutorial: Mozilla Firefox – „Erweiterung inkompatibel“ umgehen

Welecher Firefox User kennt das nicht: man wechselt auf eine neue Firefox Version und kaum hat man den browser gestartet, kommen blöde Fehlermeldungen wie diese hier

Erweiterung inkompatibel
[Die Erweiterung] konnte nicht installiert werden, da es nicht kompatibel mit Forefox 3.5.5 ist.

Schritt 1

dabei könnte das Leben so einfach sein. Zwar meckert Firefox rum, dass das Programm (in diesem Fall Spiderzilla) nicht kompatibel ist, aber in wirklichkeit gäbe es überhaupt keine Probleme. der Fehler rührt nur daher, dass das Addon nur bis zur Version 2.0.0.* freigegeben ist, aber sehr wohl auch mit viel neuren Firefox Versionen völlig fehlerfrei arbeitet!

Daher werde ich nun in einem kleinen Tutorial mit ausführlichen Bildern zeigen, wie man diese Abfrage ganz einfach umgehen kann, um eigentlich inkompatible Addons trotzdem zu installieren.

_____________________

Zuerst gehen wir dazu auf die Seite, wo wir unser Addon herbekommen. Da ich Spiderzilla als Beispiel genommen habe, werde ich dabei auch bleiben. Wenn wir einfach so auf „Install“ klicken würden, würde Firefox wieder sagen, dass es nicht kompatibel sei. Wir müssen es erst einmal auf den Computer herunterladen. Das geschieht mit einem „Rechtsklick/Ziel speichern unter
Schritt 2

nun wird das Addon heruntergeladen. Addons haben stets die Endung „.xpi“. ich habe das Addon auf den Desktop abgespeichert.
Schritt 3

jetzt brauchen wir ein Programm, um die .xpi Datei zu öffnen und zu bearbeiten. Ich empfehle dazu, 7zip herunterzuladen und zu installieren (wenn du nicht genau weißt welche Version du nehmen sollst, versuch es erst mit der 32bit Version!). aber auch WinRar funktioniert.
Mit 7zip müssen wir dann auf die Datei einen Rechtklick machen und „7zip/Öffnen“ auswählen.
Schritt 4

jetzt haben wir das Addon geöffnet und sehen, was eigentlich darin enthalten ist. wichtig ist für uns nun die Datei „install.rdf“, denn diese Datei sagt, ob das Addon kompatibel ist, oder nicht. Um sie bearbeiten zu können, musst du sie as dem Addon entpacken, zum Beispiel ziehts du sie einfach mit der Maus auf den Desktop.
Schritt 5

Wenn wir die Datei nun öffnen wollen, per Doppelklick, schlägt dieser Versuch fehl, weil Windows nicht weiß, womit sie geöffnet werden soll. in diesem Fenster wählen wir „Programm aus einer Liste installierter Programme auswählen“ und drück OK.
Schritt 6

in der Liste suchen wir dann den Editor; der reicht vollkommen aus für unser Vorhaben.
Schritt 7

Wenn wir dann die Datei mit dem Editor geöffnet haben, sehen wir die Installationsanweisungen des Addons. Interessant ist für uns vor allem der Eintrag „maxVersion“. Dort steht nämlich, bis zu welcher Version das Addon kompatibel ist, bzw angeblich sein soll. Wenn du den Eintrag nicht findest, hilft dir „Bearbeiten/Suchen“ weiter!
Schritt 8

Ändern wir also die Zahl die da hinter steht! Wenn wir einfach statt der 2.0.0.* eine 5.0.0.* eingeben, dann ist das Addon bis zur Version 5 von Firefox kompatibel (ich weiß, es gibt noch gar keine Version 5 aber das ist doch egal, oder ;-) )
Schritt 9

jetzt müssen wir das Addon nur noch zusammenbauen. die geänderte install.rdf speichern wir und ziehen sie einfach mit der Maus wieder in das 7zip oder WinRar Fenster hinein. die nachfrage, ob die Datei hinzugefügt werden soll bestätigen wir.
Schritt 10

jetzt ist unser Addon fertig für den Einsatz! um es zu installieren gehe in Firefox auf „Extras/Addons“
Schritt 11

… und ziehe dort unser addon, also die .xpi Datei hinein. Firefox wird noch einmal nachfragen, ob das Addon installiert werden soll und es dann ohne weitere Kommentare annehmen!
Schritt 12

_____________

auf diese Art habe ich bis jetzt jedes alte Addon zum Laufen bekommen, was angeblich nicht mehr mit einer neuen Firefox-Version kompatibel sein sollte. lediglich eine alte Tab-Mix-Plus Version (damals gab es noch keine für 3.5) hatte ein paar grafik-fehler, lief aber im großen und Ganzen.